DSL-Tarifrechner zum Vergleich der DSL-Anbieter beim Internetanschluss


DSL-Tarife berechnen und DSL-Anbieter vergleichen zum wechseln des DSL-AnbietersClever sparen mit Tarif-Vergleich mit TarifrechnerSchneller im Internet surfen?
Mit dem DSL Anbietervergleich finden Sie günstige DSL Tarife mit schnellem Internet, die eine Flatrate für das Festnetz beinhalten. Schnell surfen mit High-Speed-Internet.

Schnell im Internet surfen?


Die Prüfung der Verfügbarkeit zeigt: welche DSL Anbieter an Ihrem Wohnort verfügbar sind.
Durch den kostenlosen Vergleich können Sie Ihren DSL Anschluss online wechseln.
Geben Sie jetzt Ihre Vorwahl ein:

DSL-Tarifrechner wird nicht angezeigt? » Hier aufrufen «

Information DSL-TarifrechnerDer Preisvergleich für DSL kann kostenlos durchgeführt werden mit dem DSL-Tarifrechner. DSL Anschluss bestellen und DSL Tarif wechseln kostenlos online möglich.

Um einen schnellen Internetanschluss zu erhalten verwendet man den kostenlosen DSL-Vergleich, dieser zeigt einem direkt an, welche DSL-Geschwindigkeit am eigenen Wohnort möglich ist und welche Internetanbieter hier ein Angebot haben. Die Ergebnisse werden dann sortiert nach den besten DSL-Angeboten, so dass man gleich informiert ist, bei welchem Internetanbieter man am besten seinen DSL-Anschluss bestellt bzw. zu welchem DSL-Anbieter man wechselt.

Beim DSL-Anschluss gibt es verschiedene Internet-Geschwindigkeiten, angefangen von DSL 6.000 über DSL 16.000 bis hin zum schnellen Internet mit DSL 25.000 und dem schnellsten Internet mit DSL 50.000. An manchen Orten, vor allem in Großstädten ist auch schon DSL 100.000 verfügbar.

Nicht jede DSL-Geschwindigkeit ist auch an jedem Ort verfügbar, das hängt davon ab wie weit der Breitbandausbau in der angefragten Region schon fortgeschritten ist, es lohnt sich aber den DSL-Tarifrechner abzufragen und nachzuschauen, ob es mittlerweile ein schnelleres DSL am eigenen Wohnort gibt, denn in den letzten Monaten hat sich sehr viel getan und viele Regionen verfügen jetzt über schnelleres Internet, so kann man seinen Internetanschluss auf eine schnelle Internetverbindung wechseln, das ist kostenlos.

Der DSL-Tarifrechner bietet auch den kostenlose Speed-Test, dieser ermittelt binnen Sekunden, welche Internet-Geschwindigkeit am eigenen Wohnort verfügbar ist.

Die Vertragslaufzeiten beim Internetanschluss sind in der Regel 12 Monate bzw. 24 Monate, es gibt aber auch einige Anbieter, die einen 1 Monatsvertrag anbieten, empfohlen wird eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten, so dass man in einem Jahr wieder nachsehen kann, ob es mittlerweile ein schnelleres und billigeres Internet am eigenen Wohnort gibt und dann kann man seinen DSL-Vertrag wieder kostenlos wechseln.

Zum DSL gehört auch das Telefon, hier sollte man gleich den Telefon-Anschluss mit Flatrate wählen, damit kann man zum Pauschalpreis unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren, manche Anbieter - vor allem die Kabelanbieter - bieten auch gleich eine Fernseh-Flatrate an.

Der Wechsel auf einen billigeren Internetanbieter bzw. einen schnelleren Internetanschluss ist kostenlos, der Wechsel auf das schnellere und billigere Internet erfolgt unter Berücksichtigung der bestehenden Vertragslaufzeiten, der Wechsel sollte pünktlich vor Ende der bestehenden Vertragslaufzeit beantragt werden, viele Verträge verlängern sich sonst automatisch um den gleichen Zeitraum, zum Beispiel um ein weiteres Jahr.

Es besteht auch die Möglichkeit einen Internetanschluss ohne Telekomanschluss zu wählen, der DSL-Tarifrechner zeigt, welche Anbieter ohne einen Telekomanschluss auskommen, dies sind vor allem die Kabel-Anbieter.

Im Internet surfen kann man auch per UMTS oder LTE bzw. Satellit, bei den weiteren Einstellungen im DSL-Tarifrechner kann man diese Option auswählen und bekommt dann nur die Internetanbieter angezeigt, die UMTS, LTE oder Satellit anbieten.

Bei der Auswahl der DSL-Geschwindigkeit kann man im DSL-Tarifrechner auswählen, mit welcher Geschwindigkeit man surfen möchte, dies ist in Deutschland möglich mit einem maximalen High-Speed-Internetzugang von bis zu 100.000 kBit/s, der jedoch an vielen Orten noch nicht verfügbar ist, daher empfiehlt es sich die DSL-Geschwindigkeit von 16.000 kBit/s in ländlicheren Regionen, bzw. 25.000 kBit/s in Städten oder 50.000 kBit/s in Großstädten zu wählen.

Neben der Freischaltung der beantragen DSL-Geschwindigkeit braucht man auch entsprechende Hardware, die der Internetanbieter zur Verfügung stellt, in vielen Fällen gibt es die Hardware kostenlos zum Internetanschluss, so bieten viele Anbieter auch WLAN gratis mit dazu, so kann man kabellos in der Wohnung surfen.