Die Stromkosten sind - aber nur auf Antrag. Stromvergleich hilft einen günstigen Stromanbieter zu finden

Zu Beginn des Jahres 2015 kommen günstigere Stromtarife auf den Markt. Den Vorteil bekommt aber nur, wer diesen auch beantragt. Wer untätig bleibt bezahlt weiter den höheren Strompreis.

Beim Stromvergleich kann man nachschauen, um wie viel günstiger man den Strom bekommt, oft sind diese bis zu 30%.
Der Stromtarifrechner ist hier zu finden http://www.microtarife.de/stromtarifrechner

In den Stromvergleich gibt man seine Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch ein.
Dann vergleicht der Online-Tarifrechner die Stromanbieter und Stromtarife und zeigt an, welcher besonders günstig ist.

Stromkosten sparen durch den Stromrechner

Wir wollen dies an einem Beispiel aus dem Stromrechner erläutern.

Ein 2-Personen in Haushalt in Stuttgart hat einen Stromverbrauch von 3.500 kWh im Jahr. Bei der EnBW Energie Baden-Württemberg beim Tarif EnBW Komfort HH kostet der Strom im Jahr 1.073,73 Euro. Deutlich günstiger kann jetzt der Strom bezogen werden von der Grünwelt Energie von Stromio für 736,56 Euro. Wer also den Stromanbieter wechselt spart 337,17 Euro, das sind ganze 31,40 Prozent günstiger. Der Wechsel auf einen billigeren Stromtarif lohnt sich also.

Genau gleich sieht es in sämtlichen Städten in Deutschland aus. Wichtig ist: Der Antrag zum Wechsel des Stromtarifes muss selber gestellt werden.

Der Wechsel des Stromanbieters ist grundsätzlich kostenlos und kann direkt beim Stromvergleich durchgeführt werden. Hier geht es zum Stromvergleich http://www.microtarife.de/stromvergleich

Wer sich schlau ein paar Minuten Zeit nimmt wird im kommenden Jahr günstigeren Strom beziehen. Der Strom ist übrigens genau der Gleiche, nur bezahlt man weniger dafür.

Information zum Stromvergleich